Kolonialer Kunstraub in deutschen Museen?

:fire:

Die Reportage des BR beleuchtet ein Teil des kolonialen Erbes in Deutschland, dass sich wie im Münchner Museum „fünf Kontinente“ zahlreiche Artefakte aus der Kolonialzeit befinden, bei denen unklar ist, ob sie gewaltsam erbeutet wurden. Ein neues Forschungsprojekt soll nun diesen Fragen nachgehen, und daraus resultierenden Rückgabeforderungen besprechen.

Lerne die wichtigsten Phrasen!

unter welchen Umständen
im Magazin lagern
etwas gewaltsam erbeuten
die Forschungen koordinieren
Zusammenarbeit auf Augenhöhe
Besitzverhältnisse legitimieren
das kulturelle Erbe verstehen

translate Übersetzen und merken die Schlüsselphrasen.

Lass uns die wichtigsten Ideen durchgehen

  1. Was ist die Schwierigkeit bei der Einordnung des Blauen Reiter Pfosten aus Kamerun?

Über den Ursprung, die Bedeutung, die Auftragsgeber und die oder den Künstler ist nichts bekannt, was eine Einordnung des Objekt schwierig macht.

  1. Welches Forschungsprojekt beginnen Wissenschaftler*innen aus Bayern und Kamerun in dem “Fünf Kontinente” Museum?

Die Wissenschaftler*innen versuchen den Ursprung der kolonialen Artefakte des Museum festzustellen und zu klären ob diese gewaltsam erbeutet wurden.

  1. Was erfahren wir von Alberto Gouaffo über die Kultobjekte in den Vitrinen?

Die ausgestellten Kultobjekte sind nicht für die Öffentlichkeit gedacht, sondern werden bei Ritualen verwendet, wie Initiationsriten oder Heilungen

Ich denke, dass…

Teile deine Gedanken!

  1. Warum kann es schwierig sein auf Augenhöhe in der Forschungsgruppe zusammen zu arbeiten?

  2. Welche Schwierigkeiten könnten sich bei einer mögliche Rückgabe der Kunstobjekte ergeben?

  3. Nicht nur in der Kunst ist das Erbe des Kolonialismus heute noch zu spüren, welchen anderen Beispiele fallen Dir ein?

audio-recording-icon-1 Nehmen Sie Ihre mündliche Antwort auf (etwas Text darf dabei sein), einschließlich einer Frage an die anderen.
idea Advise ein Thema zur Diskussion.

1 Like